Der Ort verfügt über eine ungewöhnliche Fachwerkkirche. Der Schinkel-Schüler Friedrich August Stüler hat die Dippmannsdorfer Kirche entworfen. Sie wurde am 4. November 1860 geweiht und steht heute unter Denkmalschutz.

Das rot leuchtende Ziegelfachwerkhaus verfügt anstatt eines Turmes über einen kleinen Dachreiter. Die Kirche wurde in den vergangenen 3 Jahren komplett saniert.